KVJ-was? Wichtige Abkürzungen und was sie bedeuten

Der Umgang mit Behörden, aber auch die Struktur der Einrichtungen als Verein mit übergeordneten Verbänden führen dazu, dass Sie als ErzieherIn, Eltern oder Vorstand vermutlich ab und zu merkwürdig klingende Abkürzungen hören werden. An dieser Stelle bringen wir Licht in einige verwirrende Kürzel.

IASWECE: International Association for Steiner/Waldorf Early Childhood Education

Die International Association for Steiner/Waldorf Early Childhood Education ist ein Organ der weltweiten Steiner- bzw. Waldorfbewegung. Sie unterstützt die Zusammenarbeit von Kollegien aus aller Welt durch Begegnungen, Tagungen und Arbeitsgruppen und fördert die Ausbildung und Fortbildung der ErzieherInnen. Außerdem initiiert sie Forschungsarbeiten zu aktuellen Zeitfragen, die mit der Erziehung des kleinen Kindes zusammenhängen.

KVJS: Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, Hauptverwaltung Stuttgart

Der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg erteilt die Betriebsgenehmigungen und ist eine wichtige Anlaufstelle für verschiedenste Arbeitshilfen. Die Kindertageseinrichtungen müssen den KVJS außerdem umgehend informieren, wenn sie überbelegt sind, den Mindestpersonalschlüssel unterschreiten oder die Öffnungszeiten ändern.

MV: Mitgliederversammlung

Das höchste Organ eines eingetragenen Vereins ist die Mitgliederversammlung, die mindestens einmal im Jahr stattfindet und zu der laut Satzung des Vereins eingeladen wird. Die Mitgliederversammlung beauftragt den Vorstand im Rahmen des beschlossenen Haushalts, die Geschäfte und Aufgaben des Vereins auszuführen.

VV: Vertreterversammlung

Die Vertreterversammlung der bundesweiten Vereinigung der Waldorfkindergärten findet zweimal jährlich statt. Die teilnehmenden VertreterInnen werden in allen Regionen bundesweit von den Einrichtungen gewählt. Während der zweieinhalbtägigen Treffen gibt es Beratungszeiten sowie die Mitgliederversammlung für die Beschlussfassung.