Veranstaltungshinweise

An dieser Stelle wollen wir Sie auf Veranstaltungen befreundeter Institutionen und Verbände hinweisen, die unser Fortbildungs- und Veranstaltungsangebot ergänzen und die verschiedene Aspekte der Arbeit mit Kindern beleuchten.

Wri wünschen Ihnen viel Spaß beim Erkunden und Entdecken!


Hand­gesten­tagung Spezial. 0 bis 3 Jahre

... ein Kraftquell für alle im Kleinkindbereich tätigen Menschen!

Datum: 30. September bis 2. Oktober 2022
Ort:       Karl-Schubert-Schule, Obere Weinsteige 40, 70597 Stuttgart

Unter dem Titel „Frühe Kindheit als Initial der eigenen Biographie“ und „Lebenslanges Lernen als Vorbild“ richtet sich die diesjährige Handgestentagung vor allem an Krippenerzieher:innen und Eltern mit sehr jungen Kindern. Zentral im Tagungs-Angebot stehen die Berührungsspiele von Wilma Ellersiek. Diese Spiele sind speziell für das Kleinstkind gemacht. Einzelne davon sind bereits ab der 6. Lebenswoche durchführbar. Ellersieks Berührungsspiele sind als Gegenpol zum harten Inkarnationsweg gedacht, den jeder Mensch gehen muss, indem er sich nach dem Aufenthalt im wässrigen Uterus gewissermaßen an der Welt stößt. Die Auseinandersetzung mit der Schwerkraft ist das erste, was jedes neugeborene Kind vollziehen muss. Mit den zarten Berührungen, begleitet von rhythmisch-musikalisch gestalteter Sprache, schwingt an das Kind eine sanft-umhüllende Zuwendung heran. Das Kind darf sich hier eingeladen fühlen, in seinen Erdenleib wohlig einzuziehen.

Referentin: Birgit Krohmer
Mit rhythmisch-musikalisch gestalteten Berührungs- und Silbenspielen, sowie Wiegen- und Ruheliedern in der Quintenstimmung von Wilma Ellersiek

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit


Bienen machen Schule

Datum: 30. September bis 2. Oktober 2022
Ort:      Rosenfeld - Leidringen, Max-Traber-Straße 11, 72348 Rosenfeld

Bei der diesjährigen "Bienen machen Schule Tagung" beleuchtet der Verein Mellifera unter dem Motto „Fasziniert und fokussiert durch die Biene” das Potential der Biene unter dem Aspekt einer tiergestützten Pädagogik. 

Seit nunmehr 12 Jahren bietet sie außerschulischen Bildungseinrichtungen, Pädagogen, Bienenfreunden und Imkern, die Erfahrung mit Bienen und Bildung haben und Akteuren, die in Bildungsprojekte mit Bienen und anderen Bestäubern einsteigen möchten die Möglichkeit sich zu informieren und auszutauschen.

Mellifera e.V. wurde 1986 als Vereinigung für wesensgemäße Bienenhaltung gegründet und führt seit dem vielfältige Projekte durch. Im Zentrum der Vereinsarbeit steht die wesensgemäße, nachhaltige und ökologische Bienenhaltung. Mellifera e.V. engagiert sich in vielen verschiedenen, für die Bienen relevanten Bereichen: Mit Forschung, Lehre, Öffentlichkeitsarbeit und auch mit Lobbyarbeit für die Bienen.


Mit kleinen Kindern ganz im Leben - Gesellschaft und Waldorfpädagogik im Dialog

Öffentliche Ringvorlesung an der Alanus Hochschule

Datum: 4. Oktober bis 13. Dezember 2022
Ort:      Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Villestraße 3, 53347 Alfter bei Bonn

Große Abenteuer auf kleinen Füßen in einer sich stets verändernden Welt: Sowohl Eltern als auch pädagogische Fachkräfte müssen sich immer wieder den gesellschaftlichen Herausforderungen und Diskursen ihrer Zeit stellen. Die öffentliche Ringvorlesung an der Alanus Hochschule im Herbstsemester 2022 beleuchtet gesellschaftlich relevante Themenfelder der Gegenwart, wie z. B. Digitalisierung oder Nachhaltigkeit, und bringt diese in einen Dialog mit Annahmen und praktischer Ausgestaltung der Waldorfpädagogik der frühen Kindheit . Welche spannenden Aspekte sich für Studierende, Pädagog:innen, Eltern oder Lehrende hier verstecken, zeigen zehn Beitragende immer dienstags um 17:30 Uhr im Foyer von Campus II.

 


Pikler®-Grundkurs in Mühlacker

Datum: November 2022 bis Juni 2024
Ort:       „Bambino“, Elterntreff der Enzkreiskliniken, Hermann-Hesse-Str. 32, 75417 Mühlacker 

Mit ihrem Wirken hat Emmi Pikler einen Haltungswechsel in der Frühpädagogik angestoßen. Diese Haltung basiert auf tiefem Respekt vor der Würde und Kompetenz selbst des allerkleinsten Kindes, sowie fundiertem Wissen über seine Entwicklung in allen Lebensbereichen.

Vor diesem Hintergrund wird das Kind in erstaunlichem Ausmaß „sichtbar“ – mit seinen Fähigkeiten, für deren Entfaltung es Raum und Zeit braucht, und mit seinen Bedürfnissen, in denen es auf vertraute Erwachsene angewiesen ist, die seine Äußerungen verstehen und die freundlich und sicher darauf antworten. Die Frage, wann es um eine Begleitung der kindlichen Aktivitäten geht und in welchen Situationen eine wohlwollende Führung benötigt wird, spielt eine wesentliche Rolle für das Handeln des Erwachsenen.

Im Pikler®-Grundkurs wird diesen und anderen Themen nachgegangen, um ein gedeihliches, entwicklungsgerechtes Miteinander z.B. in Kindergruppen zu ermöglichen.

Beobachtungsaufgaben und Reflexionen zwischen den Modulen ergänzen die theoretische Beschäftigung und verfeinern das Verständnis der kindlichen Entwicklung.